february recap

Sonntag, 26. Februar 2017 | / |


Today, it's the last day of our little semester break from school, which means tomorrow starts a new week with new tasks for the second semester. It will also be the last school semester ever for me, and I'm just beyond excited to end school soon. At the same time, a very vague time lies in front of me and all my classmates. It's definitely going to be hard to leave the surroundings I got so used to in these four years. Nevertheless, I need to keep focused at the last couple of months which won't be easy. The first part of our A-levels will be the final paper which needs to be handed in this friday at the latest. I'm so glad because I finally finished it last week on Monday and it feels just so good to be done. I'm gonna print it these days and then the only thing left will be the presentation in front of a committee, but since I really enjoy talking about this topic it won't be too difficult.

Oh and then of course today is the Oscar Night too. Needless to say that La La Land is the biggest favorite this year. I've seen it I think two weeks ago with two friends of mine. I don't know, maybe it was because of the high expectations I had, but it didn't really catch me like other movies did before. The Storyline wasn't the most exciting one, and I kinda just waited the whole time for a highlight, some deeper message behind it, but there was none. Still, it was a great evening and especially the music deserves in my eyes an Oscar. Really great songs, which I could listen to for hours and hours. My absolute favorite one is Audition - The fools who dream.

Then I read some great blogposts this month. Masha for example gives some tips for a more hygge life on her blog and also explains the word hygge. It's a Danish term actually, in Swedish it would be called mysig. In Scandinavia, these words have so many different meanings, but I think Masha explains it very good. It also reminded me how badly I miss this mentality.
Maddie, whose blog dariadaria I absolutely adore, has written two really amazing articles (to be exact, one of them is a vlog). First, a reflection about herself and how to answer the question "Who am I". Secondly, a video where she talks about seven reasons to travel alone. I thought about this quite often in the last couple of days, because I really want to go and travel solo for a couple of weeks/months after I graduated, but I don't really know yet where/when/how. Her video just made me so excited about going abroad once again soon.
The next super interesting blogpost actually fits the issue of traveling solo. Jana writes about being alone in public. Even if you choose to go alone somewhere, there is always this little feeling of what other people might think etc. etc. I by myself feel sometimes really weird in places, where everybody seems to have someone to talk to.
Last but not least, Kristina Bazan published a massive travel guide to Tokyo on her blog. I need to admit that I've never been really attracted of the countries and cultures of Asia, but after I got to know some people from China and Japan during my exchange year, I got more interested about traveling there. And this Guide just reminds me once again of my endless Travel Bucket List.
Besides the Wanderlust, I've got another major craving right now. Aren't these glasses you see on the picture above amazing??? They are called "Voyager" and are produced by the sustainable label Viu Eyewear. Not only are their glasses good-looking, but they have also prices which are actually affordable. They are without doubt on top of my wishlist, but I wanna wait with buying one pair until they open their new shop in my city.

Since the next four or five weeks are going to be quite stressful, I prepared some posts for you. Hope you like them and I wish you a good start for the week ahead!

Kommentare:

  1. Ich mochte Lalaland wirklich gern. Ich hätte gern ein Happy End gehabt... ^.^ Anfangs war ich von den Musicaleinlagen etwas irritiert, aber ich mochte wie liebevoll der Film gemacht wurde. Und gerade als Künstler kann ich solche Charaktere immer total gut verstehen.

    Ich sehe das als selbstständige wohl auch einfach etwas anders. Natürlich betreibe ich meinen Blog vor allem als Hobby und mit Liebe, aber es wäre dennoch schön, wenn all die Kooperationsanfragen etwas ernster wären. Es wäre ein nettes Zubrot. Und manche Dinge würden mich auch einfach ernsthaft interessieren. Ich sehe es eben nur nicht ein für die Firma umsonst Werbung zu machen. Gerade, weil ich mir als Selbstständige eben durchaus bewusst bin, was für eine Mehrausgabe für die Firma so ein kostenloses Produkt wirklich ist...

    www.blog.christinepolz.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe La La Land noch nicht gesehen. Mal sehen, wann ich den Film anschaue. :)
    Liebe Grüße,
    Thi

    AntwortenLöschen
  3. Ich drücke dir ganz fest die Däumchen für deine Abschlussprüfungen, wenn es soweit ist. Ist aber definitiv eine aufregende und ungewisse Zeit. Ich hasse es ja auch immer, wenn man noch nicht weiß, wie es weitergeht. Mir steht das ja im Sommer auch bevor, wo ich dann schaue, ob das mit dem Master klappt oder halt nicht. Man hat zwar einen groben Plan, aber ob der sich dann auch realisiert ist unsicher.

    Ich habe La La Land noch nicht gesehen, bisher aber nur positives gelesen, sodass er auf meiner Wunchliste an Filmen, die ich noch sehen möchte, steht. Bin aber froh, dass der Oscar für den besten Film dann an Moonlight ging. Bei dem Preis ist die Botschaft, die ein Film vermittelt, einfach wichtig und die lässt sich halt bei Moonlight auch wirklich finden.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Aww Dankeschön für das liebe Kompliment. Also meine Stützen dafür sind immer Instagram, wo ich ja über Erlebnisse berichte und da verbinde ich mit den Bildern ja dann auch bestimmte Erinnerungen und was die Filme anbelangt führe ich eine Liste bei Imdb, möchte jetzt aber auch mit einem Journal beginnen, wo ich mir meine Gedanken schon immer grob notiere. Habe da also auch Gedankestützen, sonst würde mir das wahrscheinlich auch richtig schwerfallen.
    Ein bisschen Arbeit für die Uni steht natürlich trotzdem an, muss ja eine Hausarbeit schreiben, aber da liege ich richtig gut in der Zeit. Und noch ein Forschungsprojekt mit meinen Kommilitonen beenden und mit ihnen dazu noch ein Expose formulieren. Aber es bleibt auf jeden Fall noch Zeit für meine Freunde, den Blog und andere Dinge.
    Also ich bewerbe mich auf den Master, der an meinen Studiengang anschließt. Bleibe somit auch an meiner Uni. Im Zentrum geht es da auch um Politikwissenschaften und Soziologie, aber wir haben dann auch Seminare aus den Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Der wurde erst kürzlich umstrukturiert und in dem Zuge sind die letzten zwei Themengebiete hinzu gekommen, was ich super finde, weil solche Kenntnisse nie schaden und sich ja auch gut machen. Was ich aus meinem Studiengang spannend finde ist dass wir dann Seminare zur Globaisierung und zum Thema Gesellschaftsvergleich und sozialer Wandel haben, das hört sich richtig spannend an. Aber der Schnitt muss halt passen und da spielt dann die Bachelorarbeit natürlich eine wichtige Rolle. Da muss das Ergebnis dann einfach gut werden, weil die ja doppelt gewichtet ist.

    Ich glaube das sich da auch die Portionen an den Lifestyle dort anpassen. Gerade diese teueren Restaurants sind ja jetzt nicht für ihre massigen Protionen bekannt, da ist weniger und eine schöne Anrichtung mehr. Beim Eis ist es somit nicht verwunderlich, dass das ähnlich ist. Für Normalos definitiv nicht nachvollziehbar.

    Da passt aber immer der Spruch, dass man immer das möchte, was man selbst nicht hat. Aber aus dem Grund bin ich dann irgendwie immer froh, dass das Meer für mich nicht Alltag ist und immer etwas Besonderes bleiben wird.

    Jap der Lenrplan gehört in meinen Augen auch echt mal überarbeitet, mehr Freiheiten wären da echt eine feine Sache, gerade in den höheren Klassen, wo man die Dinge ja sowieso immer wieder nur erneut durchkaut. Ist halt Schade, dass man da in Deutschland so eingeschränkt ist.

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Rückblick. Ich bin ganz verliebt in das Brillengestell.

    Liebe Grüße Jessy
    Kleidermaedchen

    AntwortenLöschen
  5. Ich wünsche dir ganz viel Glück für dein letztes Schulhalbjahr :) Das Gefühl nach dem Abitur ist einfach nur toll.
    La La Land habe ich bisher noch nicht gesehen. Möchte ihn aber demnächst mal angucken, weil ich bisher echt nur gutes darüber gehört habe.
    Liebe Grüße,
    alina von http://alinapunkt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Super toller Rückblick! In LaLaLand möchte ich auch unbedingt noch einmal gehen!
    Allerliebste Grüße, Rahel - www.justrahel.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar, aber von gegenseitigem Folgen halte ich nichts. ;)