happy easter [featuring tb april pictures]

Montag, 2. April 2018 | / |

Eigentlich fast schon nachträglich von mir auch noch ein kleiner Ostergruß. Zusammen mit ein paar Bildern, die vor ziemlich exakt zwei Jahren entstanden sind. Wahnsinn, 2016 kommt mir vor wie gestern - und nachgerechnet ergeben es dann doch ganze zwei Jahre. Um ehrlich zu sein, ist es schon sehr spät und ich weiß gar nicht mehr, welchen schriftlichen Rahmen ich diesen Bildern geben soll, außer eben dem zeitlichen. Hab mich auch einmal wieder ein bisschen mit Collagen herumgespielt, das habe ich schon eine gefühlte Ewigkeit nicht mehr gemacht!

Mein Osterwochenende war äußerst beschaulich, dieses Jahr habe ich es auch gar nicht richtig mitbekommen, das es schon soweit war. Wir haben am Karsamstag Osterjause gemacht und das klassische Eierpecken durfte natürlich in alter (Familien-)Tradition nicht fehlen. Am Ostermontag kommt meine Oma zu Besuch, ich muss allerdings arbeiten. Zum Glück ist es jetzt wieder etwas ruhiger, der März war doch einigermaßen gefüllt, aber ich glaube, der April wird dem um fast nichts nachstehen, in der Retroperspektive. Also unterbeschäftigt bin ich definitiv nicht, auch neben der Arbeit sind meine Tage eigentlich immer mit diversen Vorhaben ausgefüllt. Ich habe ein altes Hobby wiederentdeckt, Scrapbooking. Das habe ich damals in Schweden ja wirklich regelmäßig gemacht und irgendwie fehlte mir zuhause häufig Ruhe, Zeit und Muße, mich diesem kreativen Prozess hinzugeben. Zumal es auch immer ein Reflexionsprozess ist, in dem ich Gedanken und Gefühle revue passieren lasse. Momentan versuche ich ja tendenziell doch eher, mich in der Zukunft oder zumindestens im Jetzt zurechtzufinden.

Die lieben und schönen Menschen auf den Bildern sind übrigens Monika und Sabeth, wahrscheinlich schon oft gesehen hier auf dem Blog. Apropos revue passieren, ein März Recap folgt sicherlich in den nächsten Tagen. Hab diese Woche nur zwei Dienste, juhu :)



Kommentare:

  1. Sehr schöne Bilder. Ich war auch sehr verblüfft, dass wir schon wieder Ostern haben.

    AntwortenLöschen
  2. Das sind super schön Bilder geworden!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich doch nach schönen Osterfeiertagen an, bei mir waren sie auch sehr entspannt. Wir feiern das ja nicht groß, weil meine Mum da immer arbeiten muss. Aber Sonntagabend gab es dann noch ein leckeres Osteressen. Die Bilder sind übrigens wunderschön, so richtig schön natürlich und ich mag die Kulisse.

    Danke auch für deine liebe Antwort (auf meinem Blog hatte ich dein ursprüngliches Kommentar leider gelöscht, bin da in der Mail auf löschen gekommen, aber konnte den Text noch rauskopieren, also nicht wundern, dass da nun mein Name steht).

    Und wie gefällt dir Dynasty bis jetzt? Ich schaue die Serie ja mit meinen Eltern, da komme ich etwas langsamer voran, sodass ich noch nicht über Folge Drei hinaus bin. bin gespannt, was du zu Riverdale sagst, die ist echt Geschmackssache, weil sie doch etwas over the top ist, aber ich mag gerade das. Bei Designated Survivor mochte ich Staffel Eins ja mehr als Staffel Zwei. Kann ich aber verstehen, dass du da dein Abo erstmal abgemeldet hattest. Bringt ja auch nichts, wenn man keine Zeit dafür findet, dann ist das doch ne Menge Geld.
    Wobei es auch einige Panik Momente gab, die ich hier jetzt nicht erwähnt habe. Ganz so leicht fiel mir das dann doch nicht immer, aber in meinem Monatsrückblick möchte ich mich gezielt auf die schönen Momente konzentrieren. Bin nun einfach froh, dass die Arbeit fertig und abgegeben ist.

    Das ist doch super, dass die auch gedruckt wurden. Ist doch für später ein schöner Arbeitsnachweis und wer weiß, ob sich dadurch nicht auch Folgeaufträge ergeben ;). Kannst du definitiv stolz auf dich sein.
    Ich habe ja im Moment das Glück, dass ich keine Seminare mehr hatte. Hatte mir das ja so gelegt und quasi vorgearbeitet, sodass ich meine Bachelorarbeit in Ruhe schreiben kann. Für die Arbeit war das natürlich praktisch, weil ich etwas flexibler war, denn schreiben kan nich ja immer und mich da anpassen. Aber kurz vor der Abgabe, merkt man dann doch das der Stress etwas zunimmt, somit kann ich dich da verstehen, das war auch für mich nicht immer leicht. Trotzdem bin ich froh, dass ich nun etwas Geld für mich habe und mir auch mal was kaufen kann, was ich gerne hätte und man hat auch das Gefühl wirklich was geleistet zu haben. Bin gespannt, wie das dann wird sollte ich den Master im Herbst machen. Ist ja weiterhin mein Plan, der halt vom Ergebnis der Bachelorarbeit abhängt. Freut mich aber, dass es bei dir so gut läuft.

    Das mit dem Bildmaterial kenne ich, ging mir bei London auch so. Da habe ich so viele Fotos gemacht, dass das Bearbeiten und Sortieren echt ewig gedauert hat. Da muss man sich erstmal durchwühlen. Dazu liegt einem gerade so ein Beitrag ja auch immer besonders am Herzen, dass man da zeitlich doch etwas braucht das Erlebte dann wiederzugeben. Bin aber gespannt.

    AntwortenLöschen

  4. Was mich an der Uni stört sind eher organisatorische Dinge, über die man erst zu spät erfährt oder von anderen Studenten. Glück habe ich hingegen was der Zugang zu Kursen anbelangt. Da haben wir natürlich auch eine Beschränkung und das geht per Losverfahren, aber bisher bin ich eigentlich immer überall reingekommen, wo ich reinwollte, bis auf ein bis zwei Ausnahmen, wo ich aber dann gute Ersatzkurse gefunden habe, die ich genauso spannend fand. Da gibt es bei uns weniger Probleme, nur Sprachkurse sind überlaufen, sodass ich hoffe da in diesem Semester einen Platz zu ergattern, aber das ist leider auch an der Fachhochschule der Fall. Die sind immer beliebt. Kenne aber auch die Geschichten, von denen zu schreibst aus anderen Studiengängen. Am Ende bringt es aber schon viel, wenn man trotzdem zum Seminar geht, da meist nie alle Studenten da sind und immer einige abspringen, sodass man dann trotzdem noch aufgenommen wird. Ist dann alles meist nur halb so Schlimm.

    Mittlerweile habe ich sie schon abgegeben, am 29. März war die Arbeit fällig, habe es dann sogar einen Tag eher geschafft die abzugeben. Was der Professor auszusetzten hat, erfahre ich dann erst mit der Note ;). Man spricht da ja nur das Thema ab und kann nur kleinere Fragen klären, den Rest muss man selbst auf die Reihe bekommen.

    AntwortenLöschen
  5. Super schöne Fotos :)
    Ich finde es auch so krass wie schnell die Zeit momentan vergeht.
    Liebe Grüße,
    Alina von http://alinapunkt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Oh was für wundervolle Fotos, du siehst so so schön aus. Alles gute dir :)

    Viel Liebe,
    Katrin.
    www.octobreinparis.de

    AntwortenLöschen
  7. Was für wundervolle Fotos.
    LG Jasi
    www.marmormaedchen.ch

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar, aber von gegenseitigem Folgen halte ich nichts. ;)